TransCareTech

Transformation in Care & Technology

Laufzeit: 01.11.2021 31.10.2024

Förderung durch:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Leitung/weitere Forschende:

Prof. Dr. phil. Udo Seelmeyer

Prof. Dr. rer. nat. Axel Schneider

Prof. Dr. med. Annette Nauerth

Forschung und Entwicklung im Vorhaben TransCareTech des Forschungsverbunds CareTech OWL zielen auf die Steigerung von Teilhabe, Autonomie und Wohlergehen der Klient*innen, die Stärkung von Fachlichkeit und Arbeitszufriedenheit bei den Beschäftigten sowie eine höhere Effizienz und Effektivität im Care-Sektor. Sie richten sich gleichermaßen auf die parallelisierte Entwicklung und Optimierung technischer Systeme wie auch der Arbeits- und Organisationskontexte im Care-Sektor.


Zentrale Bedeutung hierfür hat der Aufbau zweier Reallabore im Bereich „Geriatrie“ und „Frühe Hilfen“ als kollaborative Plattformen für translative Forschung. Sechs interdisziplinär angelegte thematische Innovationskerne bündeln vorhandene Kompetenzen und Erfahrungen aus zahlreichen Forschungsprojekten und entwickeln diese systematisch weiter zu einem innovativen Forschungsprogramm.


Es werden ein Care-Probanden-Panel sowie eine Care-Dateninfrastruktur als Forschungsinfrastruktur aufgebaut und in die Forschung eingebunden. TransCareTech bildet damit den Nukleus für ein regionales Innovationsökosystem für technikunterstützte Gesundheit und Pflege und ermöglicht eine substantielle und nachhaltige Steigerung der wissenschaftlichen Leistungsfähigkeit in der Forschung, mit der sich CareTech OWL als Zentrum für Gesundheit, Soziales und Technologie im bearbeiteten Forschungsfeld international wettbewerbsfähig profiliert.